(Neu-) Entdeckt

8 Okt 2011 von Jana Huebsch, Keine Kommentare »

Das Märchen für diese Woche kam diesmal von Elke aus dem Holländerhof und hieß “Die Gänsehirtin”. Eine wunderschöne Geschichte über Famile, Werte und die Liebe. Das interessante war, dass dieses Märchen längst nicht allen bekannt war und somit das konzentrierte Zuhören umso wichtiger war. Doch auch wenn das Märchen sehr lang war, herrschte eine konzentrierte Stille, während alle der Geschichte folgten.

Auch diese Woche arbeitete die Kunstgruppe an einem Drehkino, welches sie am Ende der gemeinsamen Stunden der gesamten Gruppe präsentierten.

Die Theatergruppe stellte drei Szenen aus dem Märchen in kleinen Gruppen nach. Auch diesen Freitag gab es eine Gruppe, die ganz ohne Hilfe eine solche Szene erstellte. Was entstand wurde ebenfalls der Gruppe präsentiert. Anschließend wurde an den Szenen gearbeitet. So sollen die Teilnehmer lernen, welche Möglichkeiten und kleine Hilfestellungen es im Schauspiel geben kann.

Was deutlich wird, ist dass die Teilnehmer von Woche zu Woche etwas Neues lernen und auch aufnehmen. Es finden viele Veränderungen statt. Viele wachsen in ihrem Können und Sein. Die einen mehr, die anderen weniger schnell.

Was sicher ist, ist dass dieser Prozess und Freude macht und erfüllt.

Einen Kommentar hinterlassen